Karsten - Gitarre Timme - Schlagzeug Darius - Bass

 

Es war einmal vor garnich all zu wenig Bieren als wir (Simon, Dari und Timme) uns eines Tages (ich glaube es war September 2003) in der Selbstherrlichkeit unseres Seins zusammen fanden um den nächsten sinnlosen Zeitvertreib des Tages zu planen.

Musikalisch aktiv waren wir Akustisch ja schon seit mindestens einem Jahr unterwegs und nun gierte es uns nach mehr.
Wir wollten raus auf die Bühnen dieser Welt, unseren Durst sowie den daraus resultierenden Unmut auf die miesen Machenschaften und Geschehnisse dieser Gesellschaft Luft zu machen.

Gesagt getan..... nu musste ein Proberaum her.
Kaum gesagt, sich schon gekümmert und schnell gefunden. So bezogen wir den Keller der Bachkirche wo bereits einige andere Bands aus bestimmt der selben Motivation heraus ihr Unwesen trieben.

Nun elektrisierten wir die vorhandenen Akustischen Ergüsse, welche uns schon eine Weile auf der Zunge, der Seele und in den Fingern lagen.
Keine vier Proben später hatten wir, wie es bei "Profis" üblich ist bereits 15 Songs eingespielt und konnten im Bunten Haus in Forst unser erstes Konzert der geplanten aber nicht so wirklich ausführbaren Welt-Tournee geben.

Von da an gaben wir schon das ein oder andere Konzert z.B. in Forst aber auch in Weltstädten wie Döbern, Guben, Eisenhüttenstadt, Forst, Cottbus, Hoyerswerda, Forst, Niesky und vorallem in Forst mit Bands wie KrawallBrüder, Pöbel & Gesocks, Eastside Boys, Trabireiter, Maybe Stupide, Invaliden, The Schüttis um nur ein paar zu nennen.

In dieser Zeit stieß auch Benny Benny für ca ein Jahr (2006 - 2007) als zweiter Gitarrist zu uns und brachte später (2009 für die Aufnahmen zur 2. Demo eingesprungen) auch die Grund Melodie zum Song "Meinungsfreiheit" mit ein.

Wir ließen nichts unversucht unser krankes aber auch durchaus beklopptes Gedankengut an den Pöbel zu bringen.
So bezogen wir sowohl 2005 als auch 2009 das Studio auf eigene Kappe.
Nach diesen beiden leider nicht ganz so geglückten Aufnahmen, einer internen Umbesetzung durch einen von Simon 2008 - 2010 im Camp Knacki auf der Insel JVA gebuchten Dauerurlaub und dem diesbezüglichen dazustoßen von Karsten, zahlreichen Proberaum aus und neubezügen, einer fast Auflösung, der Stilistischen Erneuerung, ein paar Konzerte mit Neubesetzung und der schließlichen Wiederkehr von Simon kam nun das Jahre 2011.

Wir hatten die Ehre als erste Band überhaupt auf dem Spreewald Rock Festival uns zum Besten zu geben und uns so dem Rest der Welt zu zeigen.
Was uns auch unseren erste Plattenvertrag bei KB Records einbrachte.

Sofort nach dem Ausnüchtern wurde alles Hieb und Stichfest gemacht und wir bezogen so bald als möglich das Studio 48 Records unseres beliebten Strukis in Strausberg.
Eine Woche später war das Werk vollbracht und das erste Album "Meinungsfreiheit" erblickte im Oktober 2011 das Licht der Welt.

Nun ging es mit der Bekanntheit Berg auf und es folgten Konzerte in ganz Deutschland, sowie in Österreich.
Zu Beginn 2013 verließ uns dann Simon Umzugsbedingt erneut, offensichtlich jedoch entschlossen uns doch glatt bei dem einen oder anderen Konzert als Spezialgast die Ehre zu geben und künftig sicherlich noch mal geben wird..

Nach etlichen Kilometern, so einigen Konzerten und etwas Zeit später, sollte dann nun auch das zweite Album "Ich oder Du" 2013 folgen. Was sich allerdings durch Verschleppung oder Alkohol dezent um fast ein Jahr auf 2014 verschob. Zu dem beschlossen wir in lauter Übereifer auch ein Musikvideo zum Song "Scheiß auf eure Welt" zu basteln.

Nun haben wir in 2015 reichlich Pläne für die Zukunft und mit unserem neuem Label "Sunny Bastards" im Rücken, ne Menge glorreiche sowie bestimmt auch bekloppte Ideen.